Jahresrückblick 2020 - KÖB St. Martin

Katholische Öffentliche Bücherei
St. Martin Oestrich
Direkt zum Seiteninhalt

Jahresrückblick 2020

Im  Jahr 2020 hat Corona viele Pläne und Ideen scheitern lassen.  Veranstaltungen wie bibfit für Kita und Schule, die Lesenacht, der  goldene Martin, Flohmärkte usw. mussten abgesagt werden. Die monatlichen  Vorlesestunden in den Kitas in Oestrich-Winkel konnten nicht mehr  stattfinden. Die Öffnungszeiten der Bücherei mussten immer wieder  verändert werden. Im Frühjahr war die Bücherei sogar zeitweise ganz  geschlossen. Die Zugangsbestimmungen zur Bücherei mussten an die jeweils  geltenden Verordnungen angepasst werden. Die monatlichen  Teambesprechungen waren nicht mehr möglich. Da war Kreativität gefragt.  Neue Ideen wurden geboren, auf die wir ohne Corona wahrscheinlich nicht  gekommen wären. Unsere Leser sind uns in dieser Zeit treu geblieben, ein  Teil hat das Angebot der KreisOnleihe genutzt, der wir seit Dezember  2019 angehören.
Unser  Wunsch war es, das bibfit-Programm für die Vorschulkinder einigermaßen  „normal“ zu beenden.  Daraus wurde die Geschichte rund um die Kuh  „Lotteliese“ geboren. In Zusammenarbeit mit der Kita St. Elisabeth haben  wir dann im Sommer die erfundene Geschichte (über eine Kuh, die auch in  die Schule will) vorgelesen, diese gleichzeitig nachgespielt und  gefilmt. Die Kindergärtnerin Daniela Lang verkörperte die Kuh  Lotteliese. Das hat allen Beteiligten Spaß gemacht, aber auch die  Kinder, die das Video in der Kita gesehen haben hatten ihren Spaß daran.  
Da das Betreten der  Bücherei für die Kindergartenkinder wegen des Hygienekonzepts nicht  möglich war, kam die Idee, die Geschichte fortzusetzen. Teil 2 der  Geschichte über den Besuch der Kuh Lotteliese in der Bücherei folgte  dann im Oktober zum „Tag der Bibliotheken“. Dieses Video wurde dann an  alle Kitas in Oestrich-Winkel verteilt bzw. teilweise persönlich  überreicht, natürlich mit Abstand und Maske. Etwa 250 Kinder haben  dieses Video gesehen.
An  der Aktion „Ich bin eine Leseratte“, die von der Hessischen  Leseförderung in Zusammenarbeit mit der Sparkassen-Kulturstiftung  Hessen-Thüringen ins Leben gerufen wurde, haben sich 13 Kinder im Alter  zwischen 8 und 14 beteiligt. Das Projekt lief in den Sommerferien und  endete Ende September. Das ursprünglich geplante „Leserattenfest“ konnte  leider nicht stattfinden. Alle teilnehmenden Kinder erhielten zum  Abschluss einen Buchgutschein.
Das  mit der Buchhandlung Idstein geplante Leseprojekt „Goldener Martin“  konnte leider nicht stattfinden. Dafür gab es zum „Bundesweiten  Vorlesetag“ „Basteln-to-go“-Tütchen für Kinder ab 6 Jahre mit  Bastelanleitungen und Bastelmaterial für einen Klammerfisch und einen  Tannenbaum aus Pfeifenreiniger, außerdem eine Geschichte und ein  Knobelspiel.
Da  der Adventsbasar nicht stattfinden konnte, gab es an den  Adventssonntagen für unsere Leser ein Tütchen „Adventsgedanken“ mit  einem Teelicht, Tee und einem Adventsgedicht bzw. -geschichte.
Damit die bibfit-Aktion der neuen Vorschulkinder der Kita St. Elisabeth nicht abgesagt werden musste, haben Büchereimitarbeiter eine visuelle Führung durch die Bücherei gemacht und eine Kamishibai- Weihnachtsgeschichte vorgelesen. Der USB-Stick mit dem Film wurde zusammen mit einer großen Bücherkiste und den bibfit-Rucksäcken von Kerstin Walter in die Kita gebracht, um den Vorschulkindern ein bisschen das Gefühl zu geben, es ist alles wie immer. Pure Freude auf ganzer Linie.
  
Auch der Lebendige Adventskalender in seiner ursprünglichen Form konnte so nicht stattfinden. Eine Alternative waren da die „Adventsgedanken“, die fast jeden Tag in einer der Kirchen von Oestrich-Winkel stattfanden. Auch daran hat sich das Büchereiteam gerne beteiligt.

Unser besonderes Augenmerk galt in diesem Jahr unserer Homepage. Sie ist gerade in diesen Zeiten wichtige Informationsquelle für unsere Leser, ermöglicht den Zugang zum Online-Katalog und zur Kreis-Onleihe.

Ein Teil des Büchereiteams hat sich 2020 zu einem „Lesekreis“ getroffen. Wir sprechen über Bücher, die wir gelesen haben und die wir dem Lesekreis aber auch unseren Lesern empfehlen möchten. Der Buchgeschmack jedes Einzelnen ist unterschiedlich. Die Empfehlungen haben uns dazu angeregt, auch mal ein Buch in die Hand zu nehmen, das wir sonst nicht lesen würden. Wir haben die Buchempfehlungen in unserer Homepage eingebunden, um unsere Leser auch daran teilhaben zu lassen. Der Lesekreis kann im Moment leider nicht stattfinden.

  
Wir hoffen, dass wir im Jahr 2021 die ein oder andere Veranstaltung wie gewohnt anbieten können. Die Ideen dafür sprudeln schon!
Zurück zum Seiteninhalt