Katharina Fuchs: Neuleben - KÖB St. Martin

Katholische Öffentliche Bücherei
St. Martin Oestrich
Direkt zum Seiteninhalt

Katharina Fuchs: Neuleben

Buchempfehlungen
Der Roman  handelt von zwei Frauen - Therese Trotha und Gisela Liedke - die ihren  Traum leben - gegen alle Widerstände in den 50er und 60er Jahren.
Weil  Therese Trotha als Tochter eines Wehrmachtsoffiziers und einer  Großgrundbesitzerin in der DDR nicht studieren darf, zieht sie Anfang  der 50er Jahre nach West-Berlin. Dort erlebt sie, wie die wachsenden  Unterschiede zwischen Ost und West ihre Familie auseinander brechen  lassen. Zudem gestaltet sich ihr Studium sehr schwierig, denn  konservative Professoren und Kommilitonen machen ihr das Leben schwer -  doch sie unterschätzen Thereses Begabung und ihren Willen.
Verständnis  erfährt sie zunächst nur von Ihrer Schwägerin Gisela, denn auch sie  möchte nicht nur eine reine Hausfrauenehe führen, sondern sich als  Schneiderin profilieren. Zu dieser Zeit muss sie um arbeiten zu können,  noch die Einwilligung ihres Ehemannes vorlegen!
   
Die  Charaktere sind sehr gut beschrieben und es handelt sich um eine  interessante Zeit, z.B. den Schmuggel zwischen West und Ost, den  Volksaufstand am 17. Juni 1953 etc.
   
Trotz all dieser Schwierigkeiten gelingt es den beiden Frauen sich ihren Traum zu erfüllen:
Therese  Trotha wird eine der jüngsten Vorsitzenden Richterinnen und Gisela  Liedke/Trotha entwarf mehrere Jahre Modelle für ein Wiesbadener  Modehaus.
Wir empfehlen: Fuchs, Katharina: Neuleben.
Zurück zum Seiteninhalt